Per i periti

La funzione del perito

Descrizione dell’attività

La funzione di perito comprende la valutazione del lavoro personale, della sua presentazione e del successivo colloquio (esame orale). Tutte le informazioni in merito ai moduli della formazione e dell’organizzazione possono essere consultate su questo sito.  

Profilo del perito

  • Diploma di medico con esperienza professionale di qualche anno in medicina di base ambulatoriale, esperienza professionale nel campo del Chronic Care Management e della gestione della qualità.
  • Attestato professionale federale di coordinatrice in medicina ambulatoriale
  • Esperienza in formazione professionale, competenze in pedagogia, metodologia e didattica
  • Interesse e impegno per lo sviluppo della professione di assistente di studio medico e della formazione continua.

Prima di assumere le loro funzioni, tutti i periti devono seguire un corso di formazione per periti per la formazione superiore, della durata di un giorno presso l’istituto universitario federale per la formazione professionale (IUFFP. L’Odamed ricerca anche mentori che accompagnato e guidano le candidate durante la preparazione del lavoro personale, «studio di un caso». Un’esperienza nella redazione di dissertazioni scientifiche a livello terziario costituire un prerequisito. La conoscenza dettagliata delle identificazioni dei differenti moduli è una risorsa auspicabile, ma non è un requisito.

Indennità

Sia i periti che i mentori saranno retribuiti dall’organo responsabile dell’esame professionale in seno all’Odamed secondo le direttive dalla SEFRI, segreteria di Stato per la formazione, la ricerca e l'innovazione. Tutte le informazioni possono essere ottenute presso la segreteria dell’Odamed, formazione professionale delle ASM

News

03 maggio 2023
Evento informativo per l'esame professionale II/2024

L'evento informativo del 23 maggio 2024 alle 18:30 si svolgerà online. I candidati ammessi sono pregati di registrarsi su info(at)odamed.ch entro il 16 maggio 2024. Grazie mille.

 

 

23 febbraio 2023
È disponibile l'iscrizione per l'esame professionale II/2024

L'iscrizione per l'esame professionale II/2024 è ora disponibile tra i documenti per i candidati agli esami professionali.

Termine di registrazione: 25 marzo 2024

Le iscrizioni non saranno confermate separatamente. Ciò avverrà tramite l'ammissione ufficiale, che riceverete a partire dalla fine di aprile 2024.

10 gennaio 2024
Evento informativo per l'esame professionale I / 2024

L'evento informativo del 25 gennaio alle ore 18:00 per l'esame professionale del 25 e 26 giugno 2024 si svolgerà online. I candidati ammessi sono pregati di registrarsi su info(at)odamed.ch entro il 19 gennaio 2024. Grazie mille.

25 settembre 2023
Pubblicazione dell'esame I/2024 è ora online

La nouva pubblicazione per l'esame professionale I/2024 può essere consultato tra i documenti per i candidati.

Attenzione: Per gli esami da 2024 ci sono nuove tariffe!

27. Juli 2018
Nichtakkreditierte Modulanbieter

Auf dem Internet kursieren Kursausschreibungen für Module für Medizinische Praxiskoordinatorinnen von Anbietern, die über keine Akreditierung (Anerkennung) von odamed verfügen, in der Regel weder für die Schule selbst noch für die angebotenen Module.

Einmal mehr machen wir alle Studierenden darauf aufmerksam, dass der Modulbesuch nur sinnvoll ist bei Bildungsanbietern, die bei odamed als Modulanbieter akreditiert sind (Vermerk "Anerkennung ausgesprochen" oder "Anerkennung pendent").

Modulzertifikate nichtakkreditierter Anbieter werden von odamed für die Zulassung zur Berufsprüfung nicht anerkannt, auch nicht im Rahmen eines Gleichwertigkeitsverfahrens! Kandidatinnen riskieren, bei einem anderen - anerkannten - Anbieter gegen Entrichtung einer vollen Prüfungsgebühr nochmals zu einer Modulprüfung antreten zu müssen.

7. Mai 2018
Bundesbeiträge für den Modulbesuch

Wer sich mit einem Kurs auf eine eidgenössische Prüfung vorbereitet, wird neu vom Bund finanziell unterstützt. Bei einer Berufsprüfung beträgt der Bundesbeitrag maximal 9500 Franken. Die Regelung gilt seit 1. Januar 2018.

Die meisten Berufsleute bereiten sich mit einem Kurs auf die angestrebte eidgenössische Prüfung vor, z. B. auf die Berufsprüfung zur Medizinischen Praxiskoordinatorin. Neu ist: Wer einen vorbereitenden Kurs, also ein Modul, absolviert, wird vom Bund finanziell unterstützt. Der Bund übernimmt bis zu 50 Prozent der anrechenbaren Kursgebühren – bei einer Berufsprüfung maximal 9500 Franken. Wer zur Vorbereitung auf eine eidgenössische Prüfung mehrere Kurse oder Module absolviert, kann die Gebühren bis zum Maximalbetrag kumulieren. weiter

8. Juni 2015
Gültigkeit der Modulzertifikate

Die QS-Kommission hat entschieden, die Gewährung der rückwirkenden Gleichwertigkeit für die Gültigkeit der Modulzertifikate zeitlich zu limitieren:

Modulzertifikate verlieren grundsätzlich fünf Jahre nach ihrer Ausstellung ihre Gültigkeit für ihre Anrechnung an eine Berufsprüfung. Weitere fünf Jahre zurück kann das Gültigkeitsdatum eines Modulabaschlusses mit dem Besuch eines anerkannten Refresherkurses bei einem akkreditierten Modulanbieter wierderhergestellt werden.

Modulabschlüsse, die länger als zehn Jahre vor der Anmeldung zur Berufsprüfung zurückliegen, sind definitiv verfallen. Kandidatinnen haben mit der Absolvierung einer neuen Modulprüfung bei einem akkreditierten Modulanbieter nachzuweisen, dass ihre Kompetenzen den aktuellen Anforderungen entsprechen und mit der Anmeldung zur Berufsprüfung ein neues Modulzertifikat einzureichen.

Auskünfte erteilt die odamed-Geschäftsstelle.
 

Contatti

Adeline Bach
Presidente OdA
adlinebach(at)gmx.ch

lic. iur. Denise Gilli
Gestione OdA
info(at)odamed.ch